Veröffentlicht am

Getragen und gerettet

Kinder werden größer. Sie wachsen aus ihren Sachen einfach heraus. Die Socken zu eng, das T-Shirt am Rücken zu kurz und die Hose reicht nicht mal mehr bis zum Knöchel. Außerdem hat die Hose ein Loch und das schöne Schlafshirt darf nicht in den Müll, sagt der Schneck. Also haben wir eine kleine Sammlung von Klamotten mit ungewisser Zukunft.

Um manche Sachen ist es wirklich zu schade, wenn sie einfach weggeschmissen werden. Also muss etwas Neues daraus werden. Etwas Nützliches. Ein Utensilo fürs Kinderzimmer.

Einen Außen- und einen Innenstoff habe ich also und daraus sind zwei passende Teile entstanden. Das Utensilo habe ich ganz einfach wie die Müllmonster genäht. Mit einer kleinen Schlaufe dran, lässt es sich auch aufhängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.