Veröffentlicht am

Frischkäse in der Tasche

Neulich war bei uns mal wieder Fingerfood-Abend. Essen auf dem Sofa. Ohne Butternudeln, aber mit einem Glas Wein. Das kommt in letzter Zeit nicht mehr oft vor – der Schneck findet es seltsam, dass wir erst essen, wenn er schon im Bett sein muss.

Deshalb – und weil mein lieber Mann es sich gewünscht hat – gab es mal wieder etwas, dass es länger nicht gab. Kräutertaschen mit Frischkäse-Schinkenfüllung. Und das geht so:

Zutaten Teig: 300 g Mehl, 100 ml Öl, 1 TL Salz, 1 TL Zucker, 3 EL Kräuter, 1 TL Essig, 125 ml Wasser
Zutaten Füllung: 200 g Frischkäse, 200 g Schinkenwürfel, 1 Bund Basilikum
Außerdem: 1 Ei, geriebener Käse

Aus den Teigzutaten ein geschmeidigen Teig kneten (im Zweifel noch etwas Mehl nachnehmen) und in den Kühlschrank stellen.

Die Schinkenwürfel in einer Pfanne anbraten. Den Frischkäse und die Kräuter mit etwas Milch glattrührend. Ich habe hier zusätzlich noch einen kleinen Rest angefangenen Frischkäse verwertet – lieber etwas mehr Füllung machen ;). Den Schinken in den Frischkäse rühren und beiseitestellen.

Ich habe den Teig dann in zwei Teile geteilt und 2 mm dick zu einem Quadrat ausgerollt, sodass ich daraus je neun Quadrate schneiden konnte.

Auf jedes Quadrat ungefähr einen Esslöffel Füllung geben. Das Ei trennen, drei Seiten mit Eiweiß einpinseln, zuklappen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Die Taschen auf das Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und jeweils etwas geriebenen Käse daraufgeben.

Die Taschen kommen nun für etwa 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze  in den Ofen.

Und dann heißt es guten Appetit und Vorsicht – die Füllung ichst seh heich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.