Veröffentlicht am

3, 2, 1 … Pusten!

Manchmal, wenn ich am Schreibtisch sitze und noch eine E-Mail schreiben oder eine Kleinigkeit arbeiten muss, versuche ich etwas für den Schneck zu basteln. Etwas schnelles, einfaches, an dem er sich beteiligen kann.

Neulich haben wir Raketen gebastelt. Ich hab ausgeschnitten und der Schneck hat angemalt. Verziert haben wir dann zusammen. Nur noch eine kleine Papierhülse an der Rückseite befestigen, einen Strohhalm reinstecken und kräftig pusten. Dann fliegt die Rakete ein kleines Stück Richtung Mond.

Namen hat sich der Schneck dann auch noch für die Raketen ausgedacht.
Seine heißt „Lopp“, Papas „Gustav“ und meine „Luise“. Dann auf zu den Sternen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*