Veröffentlicht am

Müllmonster für Monstermüll

Kinder essen gern im Auto. Man kann sich da eine Weile verweigern, aber je wortgewandter sie werden, umso schwerer wird das. Also gibt es auch bei uns inzwischen ab und zu eine Kleinigkeit. Meistens leider Süßkram – auch dagegen kommt man irgendwann nicht mehr an.

Wenn der Süßkram dann gegessen und das Kind still und zufrieden ist, gibt es Müll. Papier vom Süßkram. Bisher haben wir den auf dem Boden „zwischengelagert“ aber das macht das Wegräumen nicht unbedingt einfacher.

Also muss ein kleines Müllkörbchen her. Mit einigen Inspirationen und eigenen Ideen ist jetzt ein Müllmonster fürs Auto entstanden, das sicher nicht lange auf sein erstes Süßkram-Papier warten muss.

Für das Müllmonster habe ich einen Innen- und einen Außenstoff ausgewählt und zugeschnitten (18 x 34 cm). Außerdem hab ich aus Resten Teile für die Augen (2 x weiß vorn, 2 x blau hinten und 2 x schwarz für die Pupillen), für die Zunge (2 x rot), für die Zähne (4 x weiße Zacken) und die Schlaufe zugeschnitten. Diese Teile habe ich dann auch zuerst vorbereitet und genäht.

Die vier weißen Zähne habe ich auf die linke Hälfte des roten Innenstoffes genäht. Anschließend werden die Augen und die Schlaufe auf die Zähne gesteckt. Die Zunge kommt auf die rechte Hälfte des roten Stoffes – sie wird später vorn sein. Auf das Ganze kommt nun rechts auf rechts der blaue Außenstoff. Die obere, lange Kante wird nun einmal zusammen genäht.

Jetzt wird das Teil so zusammenlegt, dass die eben genähte Naht in der Mitte ist und die jeweils passenden Stoffhälften rechts auf rechts aufeinanderliegen. Nun werden einmal ringsum alle drei noch offenen Seiten zugenäht – bis auf eine Wendeöffnung im (roten) Innenstoff.
Ist das erledigt, werden die Ecken zu Spitzen geformt, abgenäht und die überflüssigen Zipfel anschließend abgeschnitten.

Jetzt wird das Monster gewendet und die Wendeöffnung geschlossen. Zum Schluss wird der Rand nochmals knappkantig abgesteppt und und ein Druckknopf in der Schlaufe angebracht.

Für Liebhaber weniger monströser Autoaccessoires, geht das auch schlichter mit Autoapplikation und z.B. Wachstuch als Innenstoff.

Ein Gedanke zu „Müllmonster für Monstermüll“

  1. Pingback: Sonntagsbeutel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*