Veröffentlicht am

Und, schaffen wir es?

Auf dem Weg zum Kindergarten müssen wir am Bahnhof vorbei und über die Schienen. Dass es den Bahnhof dort gibt, ist prima. So kann man auch mal mit der Bahn zum Weihnachtsmarkt und einen Eierpunsch mehr trinken. Wenn man aber morgens schnell zum Kiga möchte, kann die Bahn hinderlich sein.

Jeden Morgen und Nachmittag überlegen der Schneck und ich, ob wir es wohl diesmal über die Schienen schaffen, denn der Schein trügt. Auch wenn die Schranken gerade hochgegangen sind und sich der Verkehr in Bewegung gesetzt hat, muss das nicht heißen, dass man es auf die andere Seite schafft. Es fahren nämlich zwei Linien bei uns. Und so sehen wir meistens erst einen roten und dann auch noch einen blauen Zug an uns vorbeifahren, bevor sich die Schranken wieder öffnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*