Veröffentlicht am

Weihnachts-Steckie-Fieber

xmas-steckies

Wenn man sich an einem trüben Nachmittag matt und lustlos fühlt, ist es gut ein Kind im Haus zu haben, das im Besitz von Bügelperlen (bei uns heißen die Steckies) ist und diese gern teilt. Wir hatten neulich so einen trüben Nachmittag und haben ihn mit ein paar Steckies verschönert.

Erst fing es ganz harmlos mit einem Stern und einem Herz an und dann sind wir ins Weihnachts-Steckie-Fieber verfallen und haben immer mehr gemacht. Der krönende Abschluss war dann der superdicke Weihnachtsmann. Da durfte ich auch nicht helfen. Hab richtig Schimpfe bekommen, als ich einen Vorschlag für den Bart gemacht hab. „Mama, du suchst raus, und ich stecke!“, war die Ansage. Das hab ich dann brav gemacht. Ein roter Steckie … ein weißer Steckie … ein schwarzer Steckie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*