Veröffentlicht am

Neulich im Garten

Raupe

Neulich im Gaten hat mein aufmerksamer Schneck mal wieder etwas gesehen, das mir mittelgroßem Menschen gar nicht aufgefallen ist.
Mama, guck mal, ruft er aufgeregt. Und tatsächlich, mitten im (hohen) Gras quält sich eine schwarze Raupe über die langen Halme. Wir schauen sie näher an. Schwarz mit kleinen weißen Punkten und einigen Stacheln. Sie scheint es eilig zu haben. Ganz flink bewegt sie ihre kleinen Beine. Wahrscheinlich hat sie etwas Angst, weil wir mit großen Augen so dicht über ihr hängen. Halm für Halm überquert die Raupe das Rasenstück bis sie endlich das schützende Dickicht des Blumenbeetes erreicht hat. Sie verschwindet im Dunkel der Teppichmispel.
Später schauen wir natürlich nach, was das wohl für eine Raupe war: ein Tagpfauenauge wird mal draus. Schön, fanden wir.

Raupe1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*